Zwangsfeminisierung (Fetisch)

Zwangsfeminisierung: Dieser Begriff ist vor allem im Fetischbereich des BDSM immer wieder zu hören vor allem bei Männern und sehr beliebt. Hauptsächlich geht es darum, dass devote Mann von einer dominanten Person dazu gezwungen wird in eine andere Geschlechterrolle zu schlüpfen. Die Demütigung Damenbekleidung und Dessous zu tragen sowie die eigene sexuelle Identität dabei zu verlieren bringt dem passiven Part bei der Zwangsfeminisierung einen ganz besonderen Lustgewinn.

Solltest du Interesse an solch heissen Rollenspielen haben, bei denen du dazu gezwungen wirst in die Rolle einer Frau zu schlüpfen, dann habe ich eine gute Nachricht für dich.

Hier auf Gratis-Sextreff.com haben wir ein empfehlenswertes Portal vorgestellt, auf dem du private Transenkontakte aus Deutschland kennenlernen kannst, die sich darüber freuen würden dich zu transformieren. Bei erotischen BDSM Dates darfst du dich weiblich bewegen, einen BH und Damenslip anziehen, High Heels tragen und dich dann eventuell sogar von einer Domina in den Arsch ficken lassen.

Natürlich musst du bei der Zwangfeminisierung nicht auf eine Penetration bestehen, doch als kleine Lustsklavin kann es durchaus behilflich sein, um noch besser in die neue Rolle schlüpfen zu können.

Auf den Profilseiten dominanten Transvestiten findest du zahlreiche DWT Erotikbilder die bereits erniedrigte Männer zeigen, welche sich in Strumpfhosen präsentieren und kein Problem damit haben, wenn ihnen der Penis abgeschnürt wird.

Eine extreme Form der Zwangsfeminisierung ist jedoch nur für Profis geeignet, Anfänger sollten sich von den erfahrenen Herrinnen Schritt für Schritt in diese bizarre Prozedur einführen lassen.